Archiv

Cancer Charity Support Fund (CCSF) Investmentgespräche
Passend zu den wichtigsten Investmentthemen im Cancer Charity Support Fund veranstaltet PMG in unregelmässigen Abständen die Cancer Charity Support Fund Investmentgespräche. Den Impuls gab die Swiss Cancer Foundation, deren Aufgabe es ist, die Krebsliga Schweiz/Krebsforschung Schweiz mit ihrem Netzwerk und unter dem Motto: „Unternehmer im Kampf gegen den Krebs“ zu unterstützten. Die Cancer Charity Support Fund Investmentgespräche wenden sich an professionelle Anleger, sowie qualifizierte Privatinvestoren. Wir danken allen Podiumsgästen dafür, dass sie die Cancer Charity Support Fund Investmentgespräche kostenlos unterstützen und ihre Kompetenz auf diese Weise in den Dienst einer guten Sache stellen!

Howard Marks is one of the legends of value investing! As co-founder of Oaktree capital he built one of the most consistent investment track records in corporate bonds as well as a highly successful and respected private equity business. On 7. March 2017 we had the opportunity to listen to Howard Marks explain his investment philosophy and his current take on financial markets. Enjoy the 2 videos below:

 

Make room for what we don't know
As you might know, I don't have a very high regard for what passes as expert opinion. I have talked about how desirable it is to disconnect from the daily events and have a bigger focus. In my view it is important to know what is going on, but it is not worth to watch all the commentary: you don't affect the outcome of the Sunday game by watching the sports show on Tuesday. We must suppress our belief in our own omniscience!
 
Offence vs defence - that is the daily question
Most of what is wrong with financial markets today starts with risk free rates at zero. Everything else calibrates against this. There are currently too many people chasing too few returns. The key recognition is: we cannot change this environment. In this setting, the most important question is not "stocks vs bonds", "US vs foreign" or "traditional vs alternative". The most important question is: "aggressive vs defensive"! If you get this decision wrong, all your selection efforts will not bail you out.
 
On the difference between bonds and stocks
I have always liked bonds, as they offer a contractual promise of interest and principal. This does not apply to stocks: they offer no promise of anything at all. Their return comes mainly from the market. High yield bonds are in a sweet spot in the current low return world. Buying high yield bonds at a spread of 4.5% or better, historically gives you a high chance to outperform US Treasuries.
 
Taking position
We think that stock valuations are on the high side and we need to be cautious. Even though most people are not thinking bullish, most people are acting bullish as they are reaching for return in a low return world. If the sentiment turned more bullish and high yield spreads dropped to 2.5% and below, I would become very concerned. One must accept that we can know very little. So, I recommend that we should take fundamental positions and try to stick with them.

Prof. Robert Shiller is one of the great economic thinkers of our time! The Cancer Charity Support Fund is proud to take inspiration from his thought provoking ideas on capitalism and the common good. On 3. June we had the opportunity to listen to Prof. Robert Shiller in person. Enjoy the 2 videos below:

 

On Charity and Private Initiative
I see charity as absolutely essential to making any sense at all of the capitalist system. That's what we are about eventually - it's about helping others! I think private charitable initiatives accomplish things better than governments. Consider the Gates Foundation: they give money to a British research team to find a solution to a desease called river blindness which is ravaging poor communities in Tansania. Would a national government jump all those borders?
 
On Fame, Heroes, Integrity & Donald Trump
We easily ignore the tangible benefits of regulation. To me the creators of the FDA are true heroes, but they are not famous. I think in our time, fame is given quite arbitrarely to some of the least deserving people. Integrity is much less part of the overall narrative than it was in the post war years. People seem to focus much more on their persoanl advantage, on "winning" as Donald Trump phrases it. All his opponents are "Losers".
 
On Gold, Bitcoin and Central Banks
I am being told that Elon Musk and other entrepreneurs are planning to mine astroids for rare metals, including gold. If this happens, gold will dramatically lose value over the next 30 years. The value of gold is not responsive to economic conditions, neither are Bitcoins. Central Banks were invented out of life's experience they were not thought up in an ivory tower. To move away from a Central Banks based system would create a wild west type-world.
 
On Interest Rates and Saving for the Future
Real interest rates all over the world have been coming down for many years. The financial crisis has helped to accelerate this trend. We don't know what is driving this development in the long term but there are indications that massive savings are not finding enough investment opportunities. Many investors are asking themselves: what investments will shield me from future technological changes.

Amongst many other things, India is an emerging force in pharmaceutical innovation, a topic that is highly relevant to the Cancer Charity Support Fund. On the 6. April we invited three experts to discuss how India is progressing despite many obstacles. The panel discussion has been recorded and is availble under the following links. Enjoy the 2 videos below:

 

Chrys Kamber, Fund Manager, PMG
"I am convinced that the "Make in India" initiative will be a sound success! It addresses real needs of the domestic demand and creates new jobs in the manufacturing sector to take full advantage of the Indian demographic dividend. The unique entrepreneurial spirit of India is best captured in the small and mid-sized companies. They are the biggest beneficiaries of this initiative and present huge opportunities for investments."
 
Dr. Andreas Wicki, CEO, HBM Partners
"I first came to India in 2000, when the country accelerated the production of off-patent small molecule drugs for the global markets. Since then, market cap of the larger Pharma companies has risen more than tenfold. The impact for western markets is tangible: In volume terms, 20% of all drugs sold around the globe come out of India, in the US it is close to 50%! Health care tourism is an increasingly growing business - thanks to cutting edge delivery. To us this is clearly the beginning of a long lasting growth Story."
 
Ron Pal, Chairman & Founder, P&P Entrepreneurial Services
"As an incubator and venture investor in India, it is essential that you stay faithful to your convictions and values! Our success is based on combining Swiss accuracy with a deep entrepreneurial execution experience, not necessarily bending to some counter-productive local habits while working out feasible solutions supported by all stakeholders. We strongly believe in the immense potential India has to offer to the investment community"
 
Prof. Dr. Maurice Pedergnana, Managing Parnter & CIO, Zugerberg Finanz
"Smartphones are everywhere in India. This proliferation is a key driver for the open society and open Democracy we see evolving. This compares very favorably to the situation in China which doesn't allow the same openess."

Mit einem Investment in den Cancer Charity Support Fund engagiert sich der Anleger im Kampf gegen Krebs! Wo Forschung, Politik, Gesellschaft und die Industrie aktuell stehen haben wir am 12 November mit 3 Experten diskutiert. Anbei einige ausgewählte Zitate:

Dr. Severin Schwan, CEO, Roche Group
"Die Ausgaben für Gesundheit in der Schweiz belaufen sich auf circa 10% des BIP. Davon entfallen circa 10% auf Kosten für Arzneimittel - Tendenz fallend. Ist es denn wirklich so, dass wir als Gesellschaft diese Kosten von 1% des BIP nicht mehr tragen könnten? Wir geben mehr für Auto-Tuning als für Krebsmedikamente aus."
 
Prof. Dr. med. Thomas Cerny, Präsident der Krebsforschung Schweiz
"Wenn neue Medikamente an den Markt kommen, stellen sich Wettbewerber heutzutage in aller erster Linie die Frage, wo sind Indikationen noch offen. Wir haben daher die Situation, dass sich der Markt nicht kannibalisiert, sondern die Innovatoren versuchen, sich eher gegenseitig zu ergänzen. "
 
Dr. Daniel Koller, Head Management Team, BB Biotech AG
"Die Rolle kleiner innovativer Firmen hat sich gewandelt. Die Verfügbarkeit von Kapital und Technologie erlaubt es sehr fokussierten Forscherteams, Medikamente bis zur Marktreife selber zu entwickeln. Ich bin der Ansicht, dass viele Onkologie fokussierte Biotechunternehmen an der Börse attraktiv bewertet sind."
 
Dr. Christian Lach, Bellevue Asset Management AG, Senior Portfolio Manager
"Führende Forscher sprechen von einer kopernikanischen Zeitenwende: zum ersten Mal versucht man nicht mehr den Tumor loszuwerden, sondern die moderne Immunonkologie hilft dem Patienten sich selber zu heilen! Diese optimistische Sicht wird noch nicht von allen geteilt."

2 Videos vom Investmentgespräch:

 

Felix Zulauf, Inhaber, Zulauf Asset Management
"Die gigantischen Kapitalströme der letzten 15 Jahre in die Schwellenländer haben gedreht. Dies stürzt sie in Zahlungsbilanzkrisen und erzwingt schmerzhafte Anpassungen, was die Weltwirtschaft weiter schwächen kann."
 
Prof. Dr. Maurice Pedergnana, Chief Investment Officer, Zugerberg Finanz
"Als Investor möchte ich am unternehmerischen Denken und Handeln beteiligt sein. In der aktuellen «Tiefinflationswelt» ist es viel leichter ein Unternehmen zu steuern. Die Investition in werthaltige Unternehmen wird sich für den Anleger auszahlen."
 
Dr. Burkhard Varnholt, Chief Investment Officer, Bank Julius Bär
"Brasilien ist in einer viel besseren Position, als beispielsweise Griechenland. Zum einen ist den Brasilianern klar, dass es niemanden gibt, der ihnen zu Hilfe eilt, zum anderen haben sie eine frei handelbare Währung und eine unabhängige Zentralbank."
 
Dr. Lorenz Schumann, Inhaber, SIM Global Advantage
"Die Märkte sind gegenwärtig von der Liquiditätsschwämme beflügelt und sehr Sentiment getrieben. Niemand weiss genau, wieviel Spielraum die Zentralbanken in den G7 Ländern noch zu haben glauben und bereit sind einzusetzen."
10. CCSF Investmentgespräch: What next: Casino Royal oder Hangover III? Makro Ausblick - Zusammenfassung CCSF September 2015

Dr. Urs Ramseier, Chief Investment Officer, Twelve Capital
"Der Sektor nachrangiger Versicherungsanleihen ist sehr attraktiv. Er rentiert zur Zeit mit circa 5%, ist hoch reguliert und es gab, mit Ausnahme eines nicht bezahlten Coupons, noch nie einen Ausfall unter europäischen Versicherungsschuldnern."
 
Didier Huyberechts, Head Convertible Bonds, MRB Vermögensverwaltung
"Wandelobligationen können eine gute Ergänzung innerhalb eines Bondportfolios sein. Ihre Laufzeit ist typischerweise nicht länger als 5 Jahre und man erwirtschaftet eine Zusatzrendite dank Konvexität. Entscheidend ist die Kontrolle der Aktien und Optionsrisiken, um kompatibel für das Risikoprofil des Bondinvestors zu sein."
 
Philippe Oster, Leiter Portfolio Management, Zugerberg Finanz
"Den Anlagenotstand vieler Investoren haben Emittenten Hybrider Bonds nicht nur dazu genutzt immer bessere Kreditkonditionen zu realisieren, sondern auch die vertraglichen Sicherheiten ihrer Investoren aufzuweichen. Aus diesem Grund ist es heute wichtiger denn je, sich mit dem Emissionsprospekt im Detail auseinanderzusetzen."
 
Michael Odermatt, CEO, Helvinvest
"Der Anleihen Sell-off im April kann sich jederzeit wiederholen. Mit dem Einsatz von hybriden Anleihen können Anleger attraktive Ertragsquellen erschliessen und ihr Risikoprofil sinnvoll diversifizieren."

9. CCSF Investmentgespräch: Renditeorientiert anlegen in Zeiten negativer Zinsen Zusammenfassung CCSF Juni 2015

Dr. David-Michael Lincke, CFA, Head Asset Management, Picard Angst AG
"Über kurz oder lang werden Energiemarkt die Marktpreise mit den Produktionskosten konvergieren. Aus strategischer Sicht gehört Energie ins Portfolio."
 
Christoph Bianchet, CFA, Head Asset Allocation bei Suva
"Aktives Engagement ist wirkungsvoller als Desinvestitionen, wenn es um das Erreichen einer besseren Nachhaltigkeit geht."
 
Dietrich Joos, Head Commodities & Energy Investments, Independent Capital Group AG
"Fossile Brennstoffe werden noch für lange Zeit wichtigste Energieträger bleiben; Gas wird der Gewinner sein."
 
Dr. Mirjam Staub-Bisang, CEO Independent Capital Group AG
"Zusätzliche Energieleistung aus erhöhter Energieeffizienz macht ein vielfaches aus, im Vergleich zu erneuerbaren Energiequellen."

8. Energie und Weltwirtschaft Zusammenfassung CCSF März 2015

Francesca Pezzoli - ASTM, Head of Investor Relations
"Of course there is an incentive for governments to try and change the rules to get more money from private infrastructure! Nevertheless this would send a bad signal in times when private financing in the sector is absolutely key."
 
Peter Zollinger - Globalance Bank, Head Impact Research
"We should not be misled by the quasi monopolistic position of many infrastructure installations. Unexpected surprises are actually the norm - especially when you have a very long term investment horizon. We need to apply the right mind set and relevant analytical tools to cope with this challenge."
 
Dr. Robin Jakob - LPX-Group, Head of Listed Infrastructure Research
"Listed infrastructure companies usually have a strong competitive position and track record. This is of great value to those investors who are looking for predictability and stability. In contrast, greenfield investments are much more complex and hence exposed to additional risk."
 
Dr. Urs Meister - Avenir Suisse, Expert for Networks and Public Infrastructure
"To think that infrastructure investments generally benefit from a monopoly situation is an oversimplification. There are many options to get from A to B, not just the motorway. Successful examples of privatisation of public infrastructure have been able to maintain competitive elements. Early privatisation efforts such as in the '80s and '90s in the UK were clearly lacking such elements."
 
Volker Varnholt - Head Asset Management, PMG Fonds
"It seems that infrastructure investing is not quite as boring as our invitation likes to suggest! Nevertheless, investors who concentrate on networks & hubs, apply a rigorous risk analysis and buy at the right price extend their opportunity set significantly."

Summary of the 7. Cancer Charity Support Fund Investment Talk

Birgitte Olsen, CFA, Portfolio Managerin, BB Asset Management
"Bei inhabergeführten Unternehmen kommen im Idealfall persönliches Engagement, ökonomischer Anreiz und eine oft sehr langfristige Geschäftsperspektive in vorteilhafter Weise zusammen. Das Resultat ist häufig ein besseres Kostenbewusstsein und Innovationsverständnis als bei managergeführten Unternehmen."
 
Dr. Christoph Bruns, Vorstand und Portfolio Manager, Loys AG
"Wer den Index schlagen will, muss von ihm abweichen. Um selektiv und indexunabhängig bleiben zu können, dürfen wir eine gewisse Grösse gar nicht überschreiten. In unserem Geschäft ist Grösse der Totengräber der Güte!"
 
Thomas Braun, Gründer und Portfolio Manager, Braun, von Wyss & Müller
"Da die Masse der Fondsmanager kaum von ihrem vorgegebenen Benchmark-Index abweicht, ist es besser, in kostengünstige Indexfonds oder ETFs zu investieren als in teure, pseudoaktive Fonds. Noch besser aber ist es, in aktive Value-Fonds mit einem langjährigen Leistungsausweis zu investieren, weil man dadurch eine Zusatzrendite gegenüber dem Gesamtmarkt erzielen kann - die sogenannte Value-Prämie."
 
Volker Varnholt, Head Asset Management, PMG Fonds Management AG
"Joel Greenblatt, der renomierte Value Investor, rechnet vor, dass trotz +18% annualisierter Fondsperformance über den Zeitraum von 10 Jahren der durchschnittliche Anleger in seinem Beispiel einen Verlust von -11% p.a. tragen musste. Der Anleger hat durch eigenes Timing seine Performance zerstört."

Dr. Vera Kupper Staub, Vizepräsidentin der Oberaufsicht Berufliche Vorsorge
Die Eurokrise hat den Politikern so viel Macht gegeben wie nie zuvor! Der Euro ist gut für die Politik und wird trotz seiner Konstruktionsfehler viel länger überleben als man aus ökonomischer Sicht denken könnte..
Dr. Vera Kupper Staub
Dr. Burkhard Varnholt, CIO, Bank Julius Bär
Die aktuelle Hausse folgt dem üblichen Muster! Es gibt tausend gute Gründe, warum sie eigentlich keinen Bestand haben dürfte. Aber wenn Schweizer Eidgenossen eine Rendite von 1% haben, bedeutet das im Umkehrschluss ein KGV von 100. Und damit scheint ein KGV von 15 für den SMI geradezu verlockend attraktiv.
Dr. Burkhard Varnholt
Prof. Dr. Maurice Pedergnana, CIO, Zugerberg Finanz AG
China ist für mich der 'Black Swan' schlechthin! Nicht einmal 40% der Wirtschaftsleistung werden von Privatkonsum getragen! Mehrheitlich wird die Wirtschaft von staatlich betriebenen Infrastrukturprojekten gestützt. Das birgt grosse Risiken.
Prof. Dr. Maurice Pedergnana
Dr. Sandro Merino, CIO, Basler Kantonalbank
Das Instrumentarium der EZB ist hinsichtlich der Deflationsgefahr noch nicht voll ausgeschöpft! Auf lange Frist ist das Problem eines fehlenden europäischen Bewusstseins in der Bevölkerung das wohl viel gravierendere Problem.
Dr. Sandro Merino
Volker Varnholt, Moderator, Head Asset Management, PMG
Zurzeit erinnert mich vieles an die These von Hyman Minsky: 'Stability leads to instability'. Und die Frage, die sich mir stellt ist, zu welchem Preis wird die aktuelle Ruhe an den Finanzmärkten erkauft?
Volker Varnholt

Paolo Sardi, Founding Partner, ECP International Group
A company's ESG rating is a surprisingly powerful tool when it comes to assessing its riskiness. There is demonstrably a strong link between a company's implementation of a sustainability policy (or the lack thereof) and its overall business conduct.
Paolo Sardi
Dr. Burkhard Varnholt, Chief Investment Officer, Bank J. Safra Sarasin AG
In about 10 years time, sustainable investing will no longer be anything special and will probably have disappeared as a specific label of a specific type of investing. It will simply become the dominant way to invest!
Dr. Burkhard Varnholt
Urs Landolt, Head of Clients, Globalance Bank AG
We are not on a mission to convince people to invest sustainably. We are more interested in creating a new level of transparency within a given portfolio. In that way investors can draw their own conclusions and gain a high level of confidence.
Urs Landolt
Andres Gujan, Founding Partner, Carnot Capital AG
The greatest source of new energy is already available now - all we need to do is improve the efficiency of energy use. We are looking for stable, high quality businesses who provide solutions to do just that.
Andres Gujan
Volker Varnholt, Moderator, Head Asset Management, PMG
The use of the term "sustainable" has become prolific. Investors must become more discriminating when picking a strategy.
Andres Gujan

Der Begriff Listed Private Equity umfasst öffentlich kotierte Aktiengesellschaften, die über ihre Bilanz in Private Equity-Deals investieren ausgenommen einzelne und Fund of Funds. Seit der Krise 2008/09 handeln die meisten dieser Unternehmen mit einem Abschlag gegenüber ihrem inneren Wert, von immer noch circa 20% im Durchschnitt. Welche Möglichkeiten ergeben sich hieraus? Am 1. April luden wir drei Listed Private Equity-Experten zum Cancer Charity Support Fund Investmentgespräch ein, um diese Frage zu diskutieren.

Dr Andreas Wicki, CEO, HBM Healthcare Investments AG
"Unser Geschäftszweck bei HBM Healthcare ist es, durch den Erwerb und späteren Exit attraktiver Anlagemöglichkeiten im Sektor Gesundheit den fundamentalen Wert des Unternehmens nachhaltig zu steigern."

Andreas Wicki

Michel Degosciu, Founding Partner, LPX Group
"Listed Private Equity-Firmen sind seit der Krise 2008/ 09 viel offener geworden, was Ihre Investoren-kommunikation anbelangt. Wir sind bei LPX deshalb in der Lage, diejenigen Firmen zu identifizieren, welche an der Börse zu ungerechtfertigten Discounts notieren."

Michel Degosciu

Prof Dr John Davidson, Dozent für Private Equity und Real Estate, Hochschule Luzern
"Der Erfolg oder Misserfolg eines Private Investments hängt zum einen von der Kompetenz des Management Teams ab, zum anderen aber auch von der Bereitschaft des Investors, sich mit dieser Anlageklasse im Detail auseinander zu setzen.

John Davidson

Volker Varnholt, Moderator des Investmentgespräches, Head Asset Management, PMG
"Wer im gegenwärtigen Marktumfeld sein Portfolio steuern möchte, sollte sich sehr qualitätsbewusst orientieren. Die erprobte Disziplin des Value Investing Ansatzes ist dazu ein geeignetes Mittel."

Volker Varnholt

PDF: Value Investing in Listed Private Equity

Fragen oder Kommentare: volker.varnholt@pmg-fonds.ch oder rufen Sie uns an: +41 (044) 218 2855


Die weltweit historisch grosszügige Geldpolitik beflügelt zur Zeit die Märkte, konfrontiert aber Investoren auch mit aussergewöhnlichen Risiken. Welche Möglichkeiten der Werterhaltung ergeben sich insbesondere für die Bondquote eines Portfolios? Am 7. Februar luden wir 3 Investmentmanager zum Cancer Charity Support Fund Investmentgespräch ein um diese Frage zu diskutieren.

Benno Bründler, Inhaber & Partner, MRB Vermögensverwaltungs AG
"Um vorbereitet zu sein auf ein möglicherweise schwieriger werdendes Umfeld sind Wandelanleihe die optimale Anlageklasse. In Phasen der Krise schlagen sie regelmässig andere Anlagenkategorien das gilt für Phasen hoher Inflation wie auch für Phasen fallender Aktienmärkte.

Benno Bründler

Dirk Lohmann, Chairman & Managing Partner, Secquaero Advisors Ltd.
"Der Cat Bond Markt ist sehr transparent und gänzlich unkorreliert zu den Finanzmärkten. Selbst in Krisensituation das hat das Jahr 2008 bewiesen funktionierte dieser Markt und blieb handelbar.

Dirk Lohmann

Dr. Adrian Trapletti, Director, Swiss Yield AG
"Konventionelle Bond Portfolios sind häufig ein Potpourri der unterschiedlichsten Risiken: Kredit, Laufzeiten und Währungsrisiken. Investoren sollten strenger diese Risiken trennen und bewusster managen.

Adrian Trapletti

Volker Varnholt, Moderator des Investmentgespräches, Head Asset Management, PMG
"Die Bondquote sollte drei Dinge leisten: Das Gesamt- Risikoprofil eines Portfolios verbessern, Erträge aus einer stabilen Quelle erzielen und möglichst unabhängig von den potentiell schädlichen Auswirkungen der grosszügigen Geldpolitiksein.

Volker Varnholt

PDF: CCSF Investmentgespräch Feb 2013

Fragen oder Kommentare: volker.varnholt@pmg-fonds.ch oder rufen Sie uns an: +41 (044) 218 2855


Für das neue Jahr haben wir uns vorgenommen immer dann, wenn uns ein wichtiges Investment-Thema ins Auge springt, ein paar Gedanken in kurzer Form mit Ihnen hierzu zu teilen.

Am 10 Dezember 2012 fand im Haus "Karl der Grosse", Zürich das erste Cancer Charity Support Fund Investmentgespräch - unter Schirmherrschaft der Krebsliga/Krebsforschung statt. Das Ziel dieser unregelmässig stattfindenden Gespräche ist es, einzelne Anlagestrategien zu durchleuchten die sich entweder schon im Cancer Charity Support Fund befinden oder möglicherweise dort hineinpassen würden. Zu diesem Zweck laden wir ausgewiesenen Experten ein, die uns helfen die hiermit verbundenen Fragen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Cancer Charity Support Fund Moderate unterstützt mit der Hälfte seines Jahresertrages und der Hälfte seiner Managementgebühren die Schweizer Krebsliga/Krebsforschung. Der Fonds wird so bewirtschaftet, dass er bei möglichst geringem Risiko möglichst gute Erträge erzielt - das hilft der Krebsliga/Krebsforschung und erhält die Substanz des investierten Vermögens zu Gunsten des Investors.

Im Zusammenhang mit diesem Fonds beschäftigen wir uns regelmässig und intensiv mit Onkologie und Biotechnologie - Investmentthemen zu denen wir 3 Experten für das erste Cancer Charity Support Fund Investmentgespräch eingeladen haben.

PDF: CCSF Investment Gespräch Biotechnologie

Fragen oder Kommentare: volker.varnholt@pmg-fonds.ch oder rufen Sie uns an: +41 (044) 218 2855